Archiv

Archive for the ‘Menschen bei der Arbeit’ Category

Tattoo Convention 6. und 7. März 2010 – Klagenfurt

Vor 7000 Jahren – ist schon eine zeitlang her – waren bereits Menschen tätowiert (Mumienfunde in Chile bestätigen diese „bewährte Tradition“). In die Haut geritzte Zeichen symbolisierten meist irgendeine Zugehörigkeit oder galten als Statussymbol. In den letzten Jahrhunderten waren es unter anderem meist Matrosen und Häftlinge, welche die restliche Gesellschaft damit „schockierte“. In den 90er Jahren setzte sich dann dieser „Schmuck“ endgültig auch in der breiten Masse der Weltbevölkerung durch. Unzählige verschiedene Motive (am bekanntesten ist wohl das umgangssprachliche „Arschgeweih“) fanden den Weg unter die Haut. Die Herrschaften, welche diese Bilder mit Können und viel Ausdauer auf diverse Körperteile verewigen, sind wahre KünstlerInnen. Sie verstehen ihr Handwerk. Die meisten Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen. Um den Arbeitsalltag dieser „Berufsgruppe“ und die endgültigen, wunderbaren Kunstobjekte (diejenigen, die „bestochen“ wurden) zu bestaunen, machten wir uns am 07. März 2010 auf den Weg nach Klagenfurt, um „live am Puls des Geschehens“ dabei zu sein.
Unsere Kameras waren natürlich mit an Board. 
Fazit: „Ein Erlebnis dass unter die Haut ging!“
Aber macht euch selbst ein Bild davon – viel Spaß dabei wünschen Margriet und Ernst!

 

    weitere Fotos  –  hier klicken  ←

Die Himmelberger! „Guter Sound braucht Vorbereitung!“

Am Samstag, dem 21. November fand im Radentheiner Kultursaal der diesjährige
Kathrein-Tanz
statt. Mit von der Partie waren diesmal die junge, dynamische
Musikgruppe „Die Himmelberger“. Guter Sound braucht Planung, d.h. die perfekte
Vorbereitung
ist das „A&O“ für den Erfolg. Nichts darf dem Zufall überlassen werden.
Die versierten Musiker haben die ganze Technik penibel aufgebaut. Ich habe sie
vor der Veranstaltung mit meiner Kamera „ins Visier genommen“
und das Testen und Einstellen der „richtigen Töne“  entsprechend festgehalten.
Jetzt weiß ich endlich , was einen Vollblutmusiker ausmacht!

weitere Fotos – hier klicken

Leben auf der Baustelle

Das Leben auf der Baustelle – ein wahres Vergnügen! Zumindest wenn man als Zuschauer
das rege Treiben beobachtet und sämtliche Arbeiten mitverfolgt. Ein Bauwerk entsteht.
Schritt für Schritt. Für die Bauarbeiter der tägliche Job. Für mich ein Motiv-Eldorado.
Die Firma Ottmann-Bau aus Spittal a. d. Drau erlaubte mir dabei zu sein und die Arbeit
aus meinem Blickwinkel festzuhalten. Es war beeindruckend.

weitere Fotos – hier klicken

Apotheke Radenthein – Hautnah

Das Wort „Apotheke“ stammt aus dem Griechischen, bedeutet wörtlich nur
„Aufbewahrungsort“ und wurde in Klöstern für den Raum (lat. gespr.: „apotheca“)
benutzt, der zur Aufbewahrung von Heilkräutern verwendet wurde. Bis zum heutigen
Tag hat sich natürlich sehr viel geändert. Es wird gewogen, gerührt, gemixt, zerkleinert,
besprochen, beraten, verkauft. Ich habe die Paracelsus-Apotheke in Radenthein
mit meiner Kamera besucht und den Alltag des „Apotheken-Lebens“ hautnah festgehalten.

weitere Fotos – hier klicken