Archiv

Archive for the ‘2012’ Category

3x ADVENTKONZERTE – MGV KANING & KÄRNTNER VIERGESANG

Schon des Öfteren standen diese beiden Gruppen gemeinsam auf der Bühne. So ist es in den letzten Jahren schon fast zur Tradition geworden, auch die jährlichen Adventkonzerte miteinander zu gestalten. Nach dem Auftakt in der Stiftskirche Millstatt am 07. Dezember 2012 folgte in der Stadtpfarrkirche in Klagenfurt am 14.12.2012 die zweite Station. Die kath. Kirche in Sagritz / Mölltal bildete am 15. 12. 2012 den Abschluss der diesjährigen Adventkonzertreihe. Musikalisch unterstützt wurden sie bei diesen Auftritten von Edgar Unterkirchner, einem fantastischen „Saxofonkünstler“ aus dem Lavanttal. Dieses Jahr war auch der Zithervirtuose Thomaž Plahutnik aus Slowenien mit dabei (Millstatt und Klagenfurt) sowie ein Bläserquartett der TK Großkirchhheim (Sagritz). Die Absicht, mit Gesang, Musik und Sprache die Sehnsüchte der BesucherInnen zu wecken und auf die besinnliche Weihnachtszeit einzustimmen, konnte mit dem facettenreichen Konzertprogramm wunderbar umgesetzt werden. Als Sprecher fungierte Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz, welcher mit seinen segensreichen Worten und Geschichten den durchwegs gelungenen Konzertabenden noch eine ganz spezielle, geistliche Note verlieh. Wir vom Fotopola-Team waren bei allen drei Konzerte mit dabei.

Alle Akteure der drei Adventkonzerte 2012 - MGV Kaning & Kärntner Viergesang

Zu allen Fotos von den drei Adventkonzerte MGV Kaning & Kärntner Viergesang

Hier gibt es noch Videos vom AdventKonzert in Millstatt

Da Huaba „HUMUS“ und seine Freunde – LIVE in Feldkirchen

Dass wir mittlerweile „echte“ Humus-Freunde und Fans sind, ist ja kein Geheimnis mehr. Deswegen gab es für uns am 8. Dezember 2012 auch einen ganz klarer Auftrag: 1. das Innere unseres Autos aufzusuchen – 2. darin Platz zu nehmen – 3. Gas zu geben und 4. erst wieder in Feldkirchen auszusteigen – direkt beim Konzert von Ossi Huber und seinen genialen Musikern. Eines gleich vorweg – Ossi, Peter, Giovanni, Richie und Klaus und alle weiteren geladenen Gäste waren an diesem Abend in Topform.  Und das wir nicht die einzigen Freunde von Humus sind, war auch bald zu erkennen – der Konzertsaal war mit Fans „prall gefüllt“ und die Stimmung glich einer gleich explodierenden Bombe.



Einfach sagenhaft, was diese „Ausnahme-Bühnen-Virtuosen“ immer wieder auf die Beine stellen und damit Menschenmassen in ihren Bann ziehen. Und Humus wäre nicht Humus, wenn es ihnen nicht gelänge, die Zeit einfach anzuhalten. Mit leidenschaftlichem Schmäh, facettenreicher Musik und pointierten Einlagen. Der Uhrzeiger war schon irgendwo nach Mitternacht, aber es gab trotzdem noch Zugaben – das Publikum war in einem Ausnahmezustand – eine Art „Humus-Rausch“ (und ehrlich gesagt, wir auch).



Die geladenen „Bühnen-Gäste“ an diesem Abend waren ebenfalls vom Feinsten. Voriges Jahr war der MGV Kaning eingeladen, heuer sollte es ein gelungener, bunter Mix werden. Zum Einen Nancy Thym und Thilo Viehrig (Harfe und Geige), welche im Duett wunderbare schottische und jiddische Lieder, untermalt mit gekonnten, feinen Harfen- und Geigenklängen, zum Besten gaben. Zum Anderen stand erstmals die „A-capella-Formation“ – der Kärntner 3Gsang (drei fesche Mädls, dies nur so nebenbei) auf der Ossi-Huber-Bühne. Mit stimmigen Advent- und Weihnachtsliedern sowie den Chorgesang-Ohrwürmern – „The Rose“ und „Halleluja“ – verzauberten sie nicht nur die Herren im Publikum, auch die Damenwelt war von den hörenswerten Stimmen und der Bühnenpräsenz sichtlich angetan. Zu guter Letzt (nur symbolisch gemeint) traten noch junge, sehr talentierte Musiker vor die Augen der BesucherInnen – „Millcreek“ aus Mühlbach bei St. Veit – eine Band mit einem coolen und vielversprechenden Sound. Wiedererkennungswert garantiert.


Das Finale war geprägt von musikalischem Teamwork – alle Akteure des „bombigen“ Konzertabends sangen und spielten gemeinsam – „Jesus on the main line“.

..

Alle Fotos zum „Humus-Konzert 2012“ in Feldkirchen – hier klicken

VIDEOS ZUM LIVEKONZERT VON HUMUS FINDET IHR HIER

..

Fazit: Da Huaba „Humus“ und seine Freunde – Konzertmusik von einem anderen Stern, mehr kann man dazu nicht sagen. Wer nicht dabei war, ist selbst Schuld, aber… noch ist ja nicht aller Tage Abend Freunde, oder? Wie auch immer, wir lieben diese „verrückten“ Jungs. Immer und immer wieder! Kein Mensch braucht Drogen, wenn er „Humus“ (gefunden) hat. Aber trotzdem aufgepasst – die Suchtgefahr ist enorm – Eltern haften für ihre Kinder – und umgekehrt!