MGV Almrose – Adventkonzert 2016 in Feld am See

Unter dem vielsagenden Motto „Heb auf dei Stimm“ veranstaltete der MGV Almrose am 23. Dezember 2016 gemeinsam mit dem Quartett Almrose, den Almrose Kids bzw. Young Voices sein Adventkonzert. Schauplatz war, wie alle Jahre, die Evang. Kirche in Feld am See, durch das Programm führte Heinz Buchacher.
.
.
Für die vielen BesucherInnen (die Kirche war bis zum letzten Platz ausverkauft) eine gute Gelegenheit, einen Tag vor dem Heiligen Abend nochmals gehörig in Weihnachtsstimmung versetzt zu werden. Die teilnehmenden Akteure sangen bzw. musizierten abwechselnd mit sehr viel Gefühl und schafften es scheint´s mit einer Leichtigkeit, eine klangvolle Atmosphäre im Evang. Gotteshaus zu erzeugen.
.

.
Die vorgetragene Weihnachtsgeschichte rundete den stimmungsvollen Abend perfekt ab und unterstrich das Niveau der in jeder Hinsicht gelungenen Veranstaltung.
.

.
Alle Fotos vom Adventkonzert 2016 des MGV Almrose

.
.

Weihnachtsfeier 2016 der Volksschule Radenthein

Am 22. Dezember 2016 veranstalteten die Kinder der VS Radenthein eine tolle Weihnachtsfeier. Neben der Lehrerschaft waren natürlich alle Eltern und auch viele Verwandten anwesend um den weihnachtlichen Darbietungen der jungen Menschen zuzusehen bzw. zuzuhören. Von der ersten bis zur letzten Klasse – alle hatten etwas einstudiert.
.

.
Die Kinder, welche ein Instrument spielen können oder gerade dabei sind eines zu erlernen, spielten auf und sorgten damit von Anfang an für weihnachtliche Stimmung. Eine rundum gelungene Weihnachtsfeier von den Volksschülern der VS Radenthein: Abwechslungs- und ideenreich sowie mit viel Leidenschaft und Liebe ausgerichtet. Die Besucher waren restlos begeistert. Übrigens, wir auch!
.

.
Alle Fotos von der Weihnachtsfeier der VS Radenthein

.
.

MGV Kaning – Adventkonzert in der Kaninger Kirche

Am 8. Dezember 2016 veranstaltete der MGV Kaning gemeinsam mit den Weisenbläsern wieder ein Adventkonzert in der Kaninger Kirche. Die einheimische Bevölkerung liess sich dies natürlich nicht entgehen und lauschte den adventlichen Darbietungen. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch Gedichte und Geschichten, welche von den Sängern selbst vorgetragen wurden.
.
..
Die unverkennbaren Stimmen des Chores und die klingenden Weisen der Bläser konnten die ZuhörerInnen begeistern und in vorweihnachtliche Stimmung versetzen.
.
.
.
Alle Fotos vom Adventkonzert des MGV Kaning in der Kaninger Kirche
.
.

„Kaslab´n“ – Eröffnung der 1. Kärntner Bioheumilch-Käserei in Radenthein

Am 8. Dezember 2016 erblickte in der Granatstadt Radenthein etwas ganz Großartiges das „Licht der Welt“ – die „KASLAB´N“ wurde geboren. Zur offiziellen Eröffnung waren viele Interessierte gekommen, um sich ganz persönlich einen ersten Eindruck der ersten Kärntner „Bioheumilch-Käserei“ in Radenthein machen zu können.
.
.
18 Biobauern aus der Region schlossen sich zusammen um dieses Vorzeigeprojekt umzusetzen. Das beherzte Projekt wurde vor einem Jahr von den beiden Geschäftsführern Michael Kerschbaumer und Klaus Kohlweiß vorgestellt und fand bei den Anrainern sowie Kommunalpolitikern sofort großen Anklang. Die Finanzierung erfolgte zum Teil durch ein erstklassiges Bürgerbeteiligungsmodell.
.
.
Die Kaslab´n ist eine Schaukäserei mit Hofladen. Jeder kann dort hautnah die vollkommen transparente Produktion miterleben und auch einkaufen. Im Sortiment befinden sich derzeit köstlicher Berg- und Schnittkäse sowie Emmentaler und wird im kommenden Jahr durch einen „Granatstollenkäse“, welcher im Bergwerkstollen des Granatiums bei konstanten Temperaturen heranreifen wird, erweitert.
.
.
Abgerundet wird das Angebot durch vielseitige Fachvorträge. Wir vom FotoPola-Team schließen uns den zahlreichen Gratulationen der BesucherInnen an und wünschen dem Projekt „Kaslab´n“ alles Gute für die Zukunft und einen fruchtbaren Boden, um die Idee noch mehr ausbauen zu können. Eine absolute Bereicherung für die Bevölkerung aus der Region und ein fantastisches Leuchtturmprojekt, welches auch in den nächsten Jahren mit Sicherheit einzigartig bleiben wird. Bodenständige, zielorientierte Vision im Einklang mit Zeitgeist und unternehmerischen Mut werden sich bezahlt machen, davon sind wir fest überzeugt!
.

.
Alle Fotos von der Eröffnung der „Kaslab´n“ in Radenthein

.
<<<   Hier geht es zur Webseite der Kaslab´n   >>>
.

 

Der Nikolaus beim Unterwirt in Kaning

Am Nachmittag des 4. Dezember 2016 lud Charly, der Betreiber des Gasthauses Unterwirt in Kaning, zum Kaninger Nikolausmarkt ein. Eine Idee, welche von der Kaninger Bevölkerung sehr gut angenommen wurde und großen Anklang fand. Neben der Möglichkeit am überschaubaren Markt zu Gustieren und auch kleine Einkäufe zu tätigen, war auch der Nikolaus inkl. seinem Wegbegleiter, dem Krampus, vor Ort.
.
.
.
Viele Kinder waren anwesend und ließen sich sogar gemeinsam mit dem Krampus fotografieren. Eine Novität, denn meistens nehmen die Kleinen Reisaus, wenn diese dunkle Gestalt auftaucht. Wahrscheinlich lag es daran, dass die Kaninger Krampusse sehr friedliche Zeitgenossen waren.
.
..
Alles in allem eine adventliche Bereicherung für das kleine Bergdorf Kaning, denn die Geschichte rund um Nikolaus & Krampus wurde dadurch auf eine herzliche Art und Weise dargestellt und zelebriert. Super Charly! Eine nachahmenswerte Idee mit einer perfekten Umsetzung. Einer Fortsetzung im nächsten Jahr steht nichts mehr im Wege. Hoffen wir zumindest!
.
.
Alle Fotos vom Nikolausmarkt beim Unterwirt in Kaning

.
.

Adventkonzert 2016 – Kaninger Viergesang

Am 03. Dezember 2016 veranstaltete der Kaninger Viergesang & family sein diesjähriges Adventkonzert in der Evang. Kirche in Feld am See. Mit dabei war die 2 und 2 Musi.
Das Motto – „s´Christkindl suachn“ klang verheißungsvoll, sodass viele Besucher beinahe jeder Altersklasse aus Nah und Fern der Einladung folgten.
.
.
Eröffnet wurde der musikalische Adventreigen von der 2 und 2 Musi (Vanessa & Marcel Mölschl sowie Julia & Matthias Walcher), die vier Geschwister aus Kaning liessen mit „Wåndern im Wåld“ ihre Stimmen erklingen.

.
In den folgenden 1 1/2 Stunden wurden teils solistische Lieder aus der Winter-, Advent- und Weihnachtsliteratur zum besten gegeben. Die Moderation erfolgte durch Marlis Mayer, der Obfrau des Kaninger Viergesanges, welche mit authentischen „Gschichtlan und Anekdoten“ aus der eigenen Kindheit erzählte. In der Kirche war es sehr bedächtig und still, viele der BesucherInnen identifizierten sich mit den sehr einprägsamen Worten und versanken im Gedanken in die eigene Kindheit. Zurückerinnern, spüren und alles vor dem geistigen Auge nochmals ablaufen sehen – so wie man es damals als Kind selbst erlebt hat. Sehr berührende Momente, teils mit Tränen in den Augen.
.
.
Die 2 und 2 Musi, welche hervorragend musizierte, stand erstmals auch gesanglich mit zwei Lieder auf der Bühne. Eine „Feuertaufe“ der ganz besonderen Art, welche die junge Gruppe sehr gut bestanden hat. Da ist in Zukunft noch einiges zu erwarten. Musizieren und Singen – eine optimale Kombination.
.

.
Den Abschluß gestaltete der Kaninger Viergesang mit einem selbst arrangierten Advent-Medley. Gemeinsam mit weiteren Familienmitgliedern: Jenny (Tochter von Andrea), Melanie, Bettina (Töchter von Marlis) und Monika (Schwester vom Kaninger Viergesang) sowie Vannessa an der Gitarre. Das Publikum war begeistert. Standing Ovation und etliche Zugaben waren die Folge – völlig untypisch für ein Adventkonzert, jedoch die ZuhörerInnen wollten nicht nach Hause gehen. Der Kaninger Viergesang samt aller Mitwirkenden konnte auch beim diesjährigen Adventkonzert die Herzen des Publikums erreichen. Dies wurde durch zahlreiche Gratulationen und Glückwünsche nach dem Konzert nochmals unterstrichen.
.
...
.
Alle Fotos vom Adventkonzert 2016 des Kaninger Viergesang
.

.

HUMUS – Crossover Weihnachtskonzerte mit KLIKA in Bad Eisenkappel

Am 25. und 26. November 2016 war die Kärntner Kultband Humus in Bad Eisenkappel anzutreffen. Gemeinsam mit dem aus der Region stammenden Vocalensemble Klika gaben sie an beiden Abenden ein Crossover-Weihnachtskonzert im Pfarrsaal. Eines gleich vorweg: ZWEI FANTASTISCHE KONZERTE!

Wir vom Fotopola-Team [Margriet und Ernstl] waren natürlich vor Ort, obwohl Eisenkappel ja nicht wirklich „glei ums Eck“ ist. Deswegen haben wir uns in der Pension Besser einquartiert. Dies gleich zwei Tage, um ja nichts zu versäumen. Nur zur Info: Die Pension Besser war eine ausgezeichnete Wahl, alles TOP und unbedingt weiterzuempfehlen.


Wer hätte das gedacht! Beide Konzerte, welche vom örtlichen Kulturverein veranstaltet wurden, waren bis zum letzen Platz ausverkauft. D.h. nicht nur ein Teil der „Bad Eisenkappler Bevölkerung“ war anwesend, sondern viele Fans aus Nah und Fern haben keine Kosten und Mühen gescheut und sind der Band in diese idyllische Gegend gefolgt. Und sie wurden keineswegs enttäuscht. Vom ersten Ton an wurde eines klar: Humus und Klika sind sich nicht fremd, eine Klangharmonie der ganz besonderen Art machte sich breit.
.
.
Die Stimmen und Klänge verschmolzen zu einem Ganzen, die Auswahl der Lieder und Musiknummern unterstrichen diese einzigartige CrossOver-Symbiose. Das Publikum, von Jung bis Alt, war an beiden Abenden von den hoch musikalischen Darbietungen sichtlich angetan. Strahlende Gesichter, im Takt mitwippende Knie oder leicht trommelnde Finger. Stimmung pur –  mehr geht nicht! 

.
Wer Humus kennt, weiß, dass bei jedem Konzert der Schmäh mit läuft. Besonders Kurt Seppele und Brandstätter Herbert sind wahre Meister im „Hin- und HerScherzen“, sodaß auch die Lachmuskulatur des Publikums mitunter ziemlich stark „strapaziert“ wurden.
.

.
Giovanni Jandl versprach, nächstes Jahr wieder um dieselbe Zeit ein Crossover-Konzert gemeinsam mit Klika zu veranstalten, vorausgesetzt der Pfarrer baut einen größeren Saal 🙂 Wir freuen uns schon jetzt drauf!

.
.
ALLE FOTOS von den Crossover-Weihnachtskonzerten – HUMUS & KLIKA
.
.
PS. Beide Crossover-Konzerte waren in jeder Hinsicht vom Feinsten – musikalisch, authentisch, herzlich und hautnah!
.
PPS. Die brandneue CD von Humus 
„a stückerl vom leben“ ist hier erhältlich
.
PPPS.  Wer mehr über Bad Eisenkappel und seine Bräuche erfahren will, hier ein Betrag aus dem Jahre 2012

.
.

%d Bloggern gefällt das: