Startseite > 2016, Blumenwerkstatt Nekowitsch - Tag der offenen Tür 2016, Foto-Projekte > Blumenwerkstatt Nekowitsch – Tag der offenen Tür 2016

Blumenwerkstatt Nekowitsch – Tag der offenen Tür 2016

Am FR, 22. und SA, 23. April 2016 haben Birgit & Rainer von der Blumenwerkstatt Radenthein wieder geladen: Zum „Tag der offenen Tür 2016“ in Radenthein und Untertweng. Gerade rechtzeitig vor Beginn der Gartensaison. Viele Leute aus Nah und Fern waren zu diesem besonderen Ereignis angereist um sich über Bewährtes aber auch über Neuigkeiten und heurige Trends zu informieren.


Diesmal gab es für die BesucherInnen auch die einzigartige Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Es wurde ausführlich gezeigt, „WIE und WO“ die Blumenwerkstatt Nekowitsch produziert. Sehr viel Interessantes gab es zu bewundern und bestaunen. Ist ja nicht selbstverständlich, dass die Meister der Gartenkunst sich über die Schulter schauen lassen.


Der Andrang an den beiden Standorten (Radenthein und Untertweng) war enorm. Inspiration für den eigenen Garten stand im Vordergrund.


Es wären nicht Birgit und Rainer (die Chefleute) wenn es nicht auch ein passendes Rahmenprogramm für die Veranstaltung gegeben hätte. Einerseits legte sich die weithin bekannte „Kräuter-Lis“ ins Zeug, um Geheimnisse und Geschichten über die „heimisch´n Kreitlan“ preiszugeben. Es ist schon sehr lehrreich, wenn man aus erster Hand erfährt, für was alles „ein Kräutlein gewachsen“ ist. Andererseits wurden auch Hochbeete von Markus Modl ausgestellt, um den Gästen die vielen Vorzüge und vor allem den richtigen Einsatz von Hochbeeten näherzubringen.


Kein geringerer als Marco Krainer, bekannt als „der“ Show- und TV-Koch, sorgte für den kulinarischen Teil. Denn: Kräuter, Blätter und Blüten sind nicht nur schön anzusehen und riechen gut, sondern sind auch für den Verzehr hervorragend geeignet. Viele spannende, leicht anwendbare Tipps über die Verwendung und Zubereitung wurden von ihm gegeben. Einige der Gäste ließen sich von ihm im Rahmen der „Koch- und Genusspräsentation“ auch fertige Kräuter-Gerichte kredenzen, um ganz spontan den „Wahrheitsgehalt“ des eben Gehörten zu überprüfen. Die Verkostung löste verständlicherweise große Begeisterung aus.


JA, die Natur ist schon ein Juwel. Ganz besonders dann, wenn man sich mit ihr auseinandersetzt und die Vielfalt erkennt und in der Folge auch lernt, diese richtig und respektvoll einzusetzen. Es liegt an uns Menschen, diese Faszination entsprechend wahrzunehmen und mit sorgfältiger Nachhaltigkeit zu begegnen. Birgit und Rainer haben zumindest zwei Tage lang die Möglichkeit geschaffen, dies in vollen Zügen erleben zu dürfen.
Genau so soll es sein: Alle Sinne aktivieren und die Natur geniessen!



Alle Fotos – Tag der offenen Tür 2016 – Blumenwerkstatt Nekowitsch

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: