Archiv

Archive for September 2015

20 Jahre Granatstadt Radenthein mit großem Erntedankfest

Am Sonntag, dem 13. September 2015 feierte die Granatstadt Radenthein im Rahmen einer Stadterhebungsfeier ein großes Jubiläum: 20 Jahre Stadt Radenthein. Grund genug, dieses besondere Ereignis mit dem 8. Gegendtaler-Erntedankfest zu verbinden. Der seit dem Frühjahr 2015 amtierende Bürgermeister, Michael Maier, durfte im Rahmen des Festaktes viele Gäste aus Nah und Fern begrüßen.



Allen voran: Alle aktiv teilnehmenden Kulturträger, Organisationen und Vereine aus der Granatstadt und seinen umliegenden Ortschaften, welche mit ca. 60 prachtvoll geschmückten Festwägen die Feierlichkeiten zu etwas ganz Besonderem machten. Viele fleissige Helfer waren notwendig (wir waren auch bei den Vorbereitungen dabei und haben diese mit unseren Kameras festgehalten), um diese fantastischen, aus Menschenhand gefertigten „Naturbilder“ auf die Radentheiner Hauptstraße zu zaubern.


Da versteht es ich von fast von selbst, dass der Erntedankumzug einem nie endenwollenden Spektakel gleich kam. Vollendete Kunstwerke reihten sich aneinander, Ideenreichtum und Kreativität auf höchstem Niveau zum Greifen nahe. Es ist schon sehr bewundernswert, welch´ Talente und KönnerInnen sich in der Bevölkerung befinden. Fünf Sterne*****!



Im Rahmen des Festaktes wurde auch eine ökomenischer Gottesdienst zelebriert. Neben den vielen einheimischen Gästen und Schaulustigen war auch eine große Abordnung der Partnergemeinde Weiler/Rems aus Baden- Württemberg (seit 1966 freundschaftlich verbunden) samt seinem Musikverein Concordia angereist, um zu gratulieren und die Feierlichkeiten mitzugestalten.

Hinter den Kulissen - die aufwändigen Vorbereitungen
(Hinter den Kulissen – die aufwändigen Vorbereitungen)

Alle Fotos zu 20 Jahre Granatstadt & Gegentaler-Erntedankfest


PS. Auch dem Inititator des Erntedankefestes, Johann Kohlmayer, wurde gedankt und eine Urkunde übergeben.

Fazit:
20 Jahre Granatstadt Radenthein und das 8. Gegentaler Erntedankfest ergaben eine gelungene Synergie, soviel steht fest.

….

 

 

Advertisements

Quartett Mirnock präsentierte seinen 1. Tonträger

Seit bereits 6 Jahren „ziehen“ nun die 4 Burschen aus Feld am See (Christoph Platzner, Manuel Winkler, Marc Ofner und Robert Unterscheider) als Quartett Mirnock durch die Lande und haben sich während dieser Zeit eine große Fangemeinde ersungen. Egal ob sie nur vokal oder auch instrumental auftreten (jeder von den vier spielt ja auch mindestens ein Instrument), überall sind sie willkommene Gäste.


Jetzt war es endlich soweit: Am Freitag den 11. September 2015 wurde in der evang. Kirche in Feld am See das 6-jährige Bestandsjubiläum gefeiert und auch die erste eigene CD präsentiert. Was zum Erwarten war, ist eingetroffen: Die große Fangemeinde ließ sich nicht zweimal bitten und folgte der Einladung zum Jubiläumskonzert in großen Scharen. Die Kirche war bis auf den letzten Platz „gerammelt“ voll. Kein Wunder, handelt es sich bei den vier Sängern um überaus symphatische, kernige und talentierte Burschen.



Als Mitakteure des Konzertabends waren das gemischte Quartett ZwaZwatett sowie die Gruppe „Volksmusiquer“ – drei sehr musikalische Frauen, welche dem Publikum eindrucksvoll demonstrierten, wie und vor allem mit was man Töne erzeugen kann – ein sehr unterhaltsamer Augen- und Ohrenschmaus. Durch das Programm führte in gekonnter Manier Benjamin Bucher.


Der Abend verlief sehr abwechslungsreich. Das Quartett Mirnock sang zahlreiche seiner Lieder, welche auch auf der neuen CD zu hören sind. Ein lockerer Gesang, Haltung mit Ausdruck und eine gesunde Portion „Schmäh“ – mit diesem Rezept hatten sie die Konzertbesucher sehr bald in ihren Bann gezogen. Sehr gut präsentieren konnte sich auch das ZwaZwatett, welches mit seinem dargebrachteten, gemischten Repertoire in jedem Fall überzeugen konnte. Und wie schon erwähnt, die Volksmusiquer – eine Musikmischung aus Bodenständigkeit, Experimentierfreudigkeit & „Wahnsinn“.



Wir von Fotopola waren natürlich beim Jubiläumskonzert bzw. der CD-Präsentation live dabei und sind heute noch restlos begeistert. Die fast zwei Stunden mit Gesang und Musik vergingen wie im Flug.



Abschließend dürfen wir uns noch beim Quartett Mirnock (und seinen Gästen) für diesen wunderbaren Abend bedanken und wünschen auf diesem Weg weiterhin alles Gute und noch viele gemeinsame musikalische sowie freundschaftliche Jahre. Weiter so Burschen, Gratulation!



Alle Fotos von der CD-Präsentation des Quartett Mirnock

Ein wirklich heißer Tip: Die 1. CD der vier Burschen ist wirklich gut gelungen – bei Interesse bitte gleich hier bestellen