Startseite > 2012, Foto-Projekte > „Zaunlandschaft-Kulturlandschaft“ – Seminar beim Raner in Kaning

„Zaunlandschaft-Kulturlandschaft“ – Seminar beim Raner in Kaning

Das in Kaning  einige Vereine ansässig sind, ist eigentlich hinlänglich bekannt. Wer aber hat gewusst, dass es auch einen Kulturlandschaftsverein gibt. In Kooperation mit LE.NA (Ländliche Entwicklung.NAturschutz) und der Nationalparkverwaltung Nockberge gab es kürzlich eine Veranstaltung der etwas anderen Art. Im Rahmen einer Fortbildung für sogenannte Naturschutzplanbetriebe. (Hier gibt es nähere Informationen).

Der treffende Seminar-Titel:   „Zaunlandschaft – Kulturlandschaft“

Traditionelle Zaunformen gelten als landschaftsprägende Elemente und sind in bestimmten Regionen noch häufig anzutreffen. Kunstwerke, im Einklang mit der Natur. Damit dieses wunderbare Handwerk nicht ganz in Vergessenheit gerät, versammelten sich Interessierte am 2. Juni 2012 beim Bergbauernbetrieb vlg. Raner in Kaning (Inhaber Klaus Kerschbaumer) – um den „Könnern“ über die Schulter zu schauen bzw. es selbst zu erlernen.

   

   

Abgerundet wurde das „Fortbildungsseminar“ mit einer sehr detailreichen und nützlichen Kräuterführung. Die „Gelbe Suppn“, zubereitet und geliefert vom Gasthof Unterwirt in Kaning, durfte als kulinarischer Höhepunkt natürlich auch nicht fehlen. Wir vom Fotopola-Team (Margriet und Ernstl) wurden vom Betriebsinhaber (Klaus Kerschbaumer) persönlich eingeladen, um das Geschehen rund um diese Traditionen mit der Kamera festzuhalten.

Kräuterführung mit der "Kräuter-Lies"

Aufschlussreiche Kräuterführung mit der „Kräuter-Lies“ (Mitte)

..

Die zufriedenen Fortbildungsseminar-Teilnehmer

Die zufriedenen Fortbildungsseminar-Teilnehmer

PS: Solche Weiterbildungsseminare sollte es öfters geben. Uns hat es sehr gefallen. Sehr lehrreich, kommunikationsfördernd und vor allem „im Einklang mit der Natur“. (Das Letztere ist leider bei vielen Menschen in den letzten Jahrzehnten zu sehr abhanden gekommen – ein Umdenken wäre unbedingt erforderlich)

Alle Fotos von Zaunlandschaft – Kulturlandschaft

TEIL 1 – hier klicken

TEIL 2 – hier klicken

Werbeanzeigen