Startseite > 2012, Foto-Projekte, Kiwanis Gmünd - Benefizkonzert 2012 mit dem MGV Kaning > Kiwanis Gmünd – Benefizkonzert 2012 mit dem MGV Kaning

Kiwanis Gmünd – Benefizkonzert 2012 mit dem MGV Kaning

KIWANIS – (die Bezeichnung wurde der indianischen Sprache entlehnt und bedeutet soviel wie „Ausdruck der eigenen Persönlichkeit„) – ist eine weltweite Vereinigung mit Hauptsitz in Indianapolis. Das Motto der Kiwanier gibt über das Wirken der fast 600.000 Mitglieder eindeutig Auskunft: „Wir bauen den Kindern eine Brücke in die Zukunft!“

Peter Worsche - Präsident Kiwanis Club Gmünd

Peter Worsche - Präsident Kiwanis Club Gmünd

Unter diesem Motto veranstaltete der Kiwanis Club Gmünd (Präsident Peter Worsche) auch heuer wieder (24.März 2012) ein Benefizkonzert, diesmal zugunsten der Musikschule Gmünd. Wir vom Fotopola-Team waren diesmal geschlossen dabei (Margriet mit Canon Spiegelreflexkamera, Ernstl mit Sony Videokamera und Kurt als Sänger des MGV Kaning auf der Bühne). So konnten wir das kulturelle Ereignis von allen Seiten beobachten und festhalten, was an den fast 200 Bildern natürlich gut zu erkennen ist.

… 

Der Andrang war gewaltig. Fast 300 Besucher pilgerten am Fuße der Burgruine Gmünd in die „Lodronsche Reitschule“, um die erfreuliche Aktion zu unterstützen und den musikalischen Darbietungen zu lauschen. Neben einigen preisgekrönten Jungmusikerinnen aus der Musikschule Gmünd (Ltg. Mag. Elfi Truskaller) war auch der MGV Kaning angereist, um seine klangvollen Stimmen für dieses lobenswerte Engagement kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Die jungen Preisträgerinnen  Stefanie Sandrisser - Gitarre, Anna Truskaller - Gitarre, Jennifer Zweibrot - Harfe, Melanie Pichorner - Blockflöte

Die jungen Preisträgerinnen
Stefanie Sandrisser - Gitarre, Anna Truskaller - Gitarre, Jennifer Zweibrot - Harfe, Melanie Pichorner - Blockflöte

Der MGV Kaning begeisterte mit der neu einstudierten "Steirischen Litanei"

Der MGV Kaning begeisterte mit der neu einstudierten "Steirischen Litanei"

Die Lodronsche Reitschule, (ein mit allen technischen Raffinessen ausgestatteter Veranstaltungssaal) war bis zum letzten Platz gefüllt, sodass auch in der Pause und nach dem Konzert vom Kiwanis Club der Künstlerstadt Gmünd Einnahmen erwirtschaftet werden konnten. Die Künstler auf der Bühne konnten mit ihren hörens- und sehenswerten Darbietungen das Publikum durchwegs begeistern, und ernteten neben lang anhaltendem Beifall auch viel Lob. Die Stimmung war hervorragend, weshalb es auch keine Sperrstunde gab. Die letzten Besucher verliessen erst weit, weit nach Mitternacht den Ort des Geschehens und pilgerten durch die dunklen, geschichtsträchtigen Gassen der Künstlerstadt Gmünd in das „verdiente Schlafgemach“, wo sie hoffentlich alle gut angekommen sind.

Fazit: Eine durchaus gelungene Benefizveranstaltung vom Kiwanis Club – zugunsten der Musikschule Gmünd. Perfekt organisiert und koordiniert. Und viele nette, gutgelaunte Menschen. Eine fast „nostalgische Aura“ machte sich breit und war (zumindest für uns) deutlich zu spüren. So soll es sein.
… 

  Alle Fotos zum Kiwanis Benefizkonzert in Gmünd – hier klicken   

Werbeanzeigen