Startseite > 2010, Foto-Projekte, Pfarrfest in Kaning, von M A R G R I E T > Gelungenes Pfarrfest in Kaning

Gelungenes Pfarrfest in Kaning

Sonntag, 13. Juni 2010. In Kaning wurde schon wieder gefeiert. Diesmal nicht durch die Sänger, nein, diesmal war die Pfarre der Veranstalter. Eines gleich vorweg – „klein aber fein“. Mit klein meinen wir die verhältnismäßig kleine Veranstaltungsfläche, mit fein alles was zu einem netten Dorffest dazugehört – gut gelaunte Besucher, gutes Essen und viele spielende Kinder. Der Wettergott hat prächtig Regie geführt.

Und, der Herr „Noch-Pfarrer“ Gerhard Simonitti höchstpersönlich, hat kräftig in die Tasten seines Keyboards „gehaun“ und das Publikum mit seiner musikalischen Vielseitigkeit bestens unterhalten. Lässig gekleidet im Freizeitlook – Jeans, blaues T-Shirt mit der Aufschrift „DSCHIESUHS LAFS JUH!“ – zu deutsch „JESUS LIEBT DICH!“ – Wie es sich für einen „Geistlichen“ mit weltoffener Anschauung eben gehört. Volksnah und authentisch.

    

      

Anmerkung: „Noch-Pfarrer“ deshalb, weil er eigentlich schon seit einigen Monaten als Diözesan-Jugendseelsorger in Klagenfurt arbeitet und mit September leider endgültig für immer die Pfarre verlassen wird. Sehr, sehr schade!

Fazit: Ein gelungenes, kleines Fest mit richtigem Fotografen – Suchtpotential! Alleine wegen der vielen, unbekümmerten Kinder. Beneidenswert.

PS: Für die Erwachsenen gab es eine lustige Versteigerung nach „amerikanischer Art“. Die Erlöse daraus gingen an den Veranstalter – der Pfarre Kaning. Er hat es sich redlich verdient. Nächstes Jahr kommen wir gerne wieder.

→   weitere Fotos – hier klicken  

Werbeanzeigen
  1. Curd Stoneturner
    Juni 21, 2010 um 13:46

    Ja, in Kaning ist immer was los. Super Bilder, vor allem von den Kindern. Schade, dass ich nicht dabei sein konnte. Aber vielleicht klappt es ja nächstes Jahr!
    Weiterhin viel Spass und Freude mit eurer großen Leidenschaft – dem Fotografieren!
    Ihr habt das „richtige Auge“ dafür. Spitze! LG Curd

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.