Startseite > 2010, Foto-Projekte, Millstatt Bürgergarde - Fronleichnam, von E R N S T > Bürgergarde Millstatt zelebriert Fronleichnam

Bürgergarde Millstatt zelebriert Fronleichnam

Von der Bürgergarde Millstatt wurden wir am Donnerstag, den 03. Juni 2010 eingeladen, vorbeizukommen um mit unseren Kameras die angesagte Fronleichnamprozession festzuhalten. Gesagt, getan. Nur dass in Millstatt diese Prozession etwas ganz Besonderes ist, haben wir vorher auch nicht gewußt.
Zu einer, zumindest für uns eher unchristlichen Zeit, nämlich um 5 Uhr früh, wurde die Ortschaft Millstatt durch den  Weckruf der Bürgermusik aus dem „Schlaf gerissen“. Dies verlangt die Tradition, und die Bevölkerung läßt sich an diesem besonderen Tag gerne wecken, wie wir gemerkt haben. Um 6 Uhr marschierten dann die Gardisten in die Stiftskirche zur Schützenmesse (ohne Gewehre). Während des Offertoriums erfolgte der Opfergang um den Hauptaltar durch die Gardisten, welche in wunderschönen Uniformen, grüner Waffenrock mit weißer Hose, gekleidet waren. Das Hochamt (Fronleichman gehört ja zu den Hochfesten der kath. Kirche) verbrachte die Garde in Reih und Glied auf dem Pfarrplatz vor der Kirche, um während des Evangeliums und der Wandlung bei präsentiertem
Gewehr eine Salve abzufeuern. Die Bürgermusik spielte das Kärntner Heimatlied.

Die anschließende Schiffsprozession  erfolgte unter Teilnahme der Bevölkerung sowie geladener Gäste.
Unter anderem Vertreter des geschichtsträchtigen St. Georgsritter-Ordens sowie die ortsansässigen, traditionellen  Goldhaubenfrauen.
Mit drei Schiffen zugleich stachen wir in den Millstätter-See. Auf dem einen die Bürgergarde, dem anderen die Bürgermusik und dem dritten der Pfarrer mit den mitfeiernden Gästen. Sanft glitten die drei Schiffe über das Wasser und machten in Pesenthein, Dellach und Döbriach bei den am Ufer im Freien aufgebauten, und festlich geschmückten Altaren, halt. Jeder „Teilnehmer“ hatte seine Aufgabe pflichtgetreu zu erfüllen und bei jedem Altar wurde von der Bürgermusik wieder das Kärntner Heimatlied gespielt.

Eine Fronleichnamsprozession der ganz besonderen Art. Sie wird richtig zelebriert. Für uns „Fotografen“ natürlich ein Leckerbissen. Viele nicht alltägliche Motive, ein wahres Vergnügen. Am frühen Nachmittag waren dann wieder alle in Millstatt „gelandet“ und wir waren froh und stolz zugleich, dabei gewesen zu sein. Auf diesem Weg nochmals ein herzliches Dankeschön an die Bürgergarde Millstatt für die Einladung. Unvergesslich!

Weitere Informationen könnt ihr auf der Homepage der „Bürgergarde-Millstatt“ nachlesen , wobei die Geschichte der Bürgergarde richtig interessant ist. Diese reicht einige Jahrhunderte zurück.

   weitere Fotos – hier klicken  

Werbeanzeigen
  1. karl gruber
    Juni 25, 2010 um 12:54

    Als Mitglied der Bürgergarde Millstatt möchte ich mich für Euren guten, authentischen Bericht über unser Fronleichnamsfest herzlich bedanken.Bitte macht weiter so!L.G.Gruber

    • September 25, 2010 um 22:45

      Danke, gern geschehen. Das Fotografieren bei Euch hat uns viel Spass gemacht. Die Fotos machen wir (Margriet und Ernstl) und die Beiträge schreibt unser lieber Freund Kurt Steinwender, der uns auch bei der Gestaltung unserer „Fotopola-Homepage“ geholfen hat. LG an euch alle – vielleicht sehen wir uns ja nächstes Jahr wieder!

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.