Startseite > 2009, Foto-Projekte, Villach, Villacher Advent 2009, von M A R G R I E T > Villacher Advent 2009 – „Advent, wo bist du geblieben?“

Villacher Advent 2009 – „Advent, wo bist du geblieben?“

Wir (Margriet und Ernst) besuchten am 5. Dezember voller Erwartungen den Villacher Advent.

Am Plan stand, gemeinsam mit einigen Villacher Hobby-Fotografen in Form
eines „Photo-Walks“ dieses „Szenario“ bildlich einzufangen. Die Innen-Stadt, eingehüllt in
ein wahres Lichtermeer, ist der Mittelpunkt dieses alljährlichen „beschaulichen Anlasses“.

Während wir so dahin spazierten stellten wir fest, dass ein großer Teil der Besucher und
Aussteller aus unserem Nachbarland Italien kommen. Ist ja wünschenswert, aber wo
waren die Einheimischen? Wir verspürten leider keine wirkliche Adventstimmung,
sondern vielmehr eine leere, künstliche „Event-Stimmung“.

Nirgendwo eine feinfühlige Musik oder ein besinnlicher Gesang
vorgetragen von Menschen und nicht durch irgendwelche „Soundmaschinen“, aus
denen schon zum X-ten Male „Last Christmas“  ertönte.

Die Gastronomie dominierte hingegen mit ihren meist überteuerten Angeboten,
feiernde Menschen jeder Altergruppe mitten im Rummel (wie beim Kirchtag).
Wir sind sicherlich nicht gegen das Feiern, aber der Advent ist ja eigentlich die besinn-
liche Zeit, so knapp vor dem Jahresende, oder?

Einige wenige Eltern versammelten sich mit ihren Kindern am Rathausplatz
zum Eislaufen. Finden wir sehr gut! Wenigstens haben sie noch die Zeit, mit ihren Kindern
etwas zu unternehmen.
Aber wohin wir auch blickten – das ist nicht mehr der Advent wie wir in kennen!

Die Konsumwirtschaft, der Prunk von tausenden Lichterketten (darfs ein bißchen mehr sein)
und die Hektik, ersticken leider jeden Versuch, in eine besinnliche Adventzeit einzutauchen!

Die Zeiten haben sich verändert. Und leider auch die Adventzeit!

Nichts ist mehr so wie es einmal war. Eigentlich sehr schade, speziell für die Kinder.
Die einstige Vorfreude auf das Christkind kann so sehr schwer aufkommen!
Aber es muß ja niemand hingehen wenn er nicht will – zum „Christkindlmarkt“.

Wir waren von der erlebten „AdventStimmung“ etwas enttäuscht – die Heimreise
in die „heimeligen vier Wände“ tat richtig gut!

weitere Fotos – hier klicken

Advertisements